Do 2. April — 19:30

VERLEGT: Knarf Rellöm

Neuer Termin: 03.09.2020
Waschhaus
Lesung
moved

Einlass

19:30

Beginn

20:00

Eintritt VVK

10 €
zzgl. Gebühren

Eintritt AK

14 €

 

Angesichts des neuen Beschlusses der Landeshauptstadt Mainz bleibt das KUZ Mainz vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Demnach wird die Veranstaltung auf den 03.09.2020 verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für den Ersatztermin. Vorfreude ist die schönste Freude! Auch wenn es jetzt ein wenig länger dauert, freuen wir uns wenn du bald mit deinen Freunden ins KUZ kommst. Auch die Künstler freuen sich, wenn du die Karten behältst und zum nächsten Termin kommst. Mehr Infos findet Ihr hier: https://kulturzentrummainz.de/info/covid-19/

 

Wir müssen die Vergangenheit endlich Hitler uns lassen
Texte, Biografien, Porträts, Manifeste, Außerirdische

Knarf Rellöm wurde 1962 (irdische Zeit) auf dem Mars geboren. Dort frühe musikalische Gehversuche. Mit drei Jahren Klavier, mit vier Oboe. Übersiedlung auf die Erde, genauer Nordeuropa, Dithmarschen, erste Punkband Electric China. Später, ab 1985 Sänger & Komponist der Band Huah! Fälschlicherweise für Hamburger Schule gehalten, jedoch eher Neptun'sche Schule.

Knarf Rellöm, ab 1985 Sänger & Komponist der Band Huah! Danach Veröffentlichungen unter den verschiedensten Namen: Ladies Love Knarf Rellöm, Knarf Rellöm Ism, Knarf Rellöm with the Shishashellöm & Knarf Rellöm Trinity. Unzählige intergalaktische Tourneen und Kollaborationen mit Musiker*innen wie Jan Delay, Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun, DJ Patex, Hans Nieswandt, Bernadette La Hengst, den Aeronauten und anderen. Diverse Theaterprojekte, u. a. in Köln (»Mentallica«), Hamburg (»Behörde für Lieblingslieder«, »Die lebende Jukebox«), Oberhausen (»Sweatshop«) und Wien (»Proletenpassion«).

präsentiert von