Di 4 . Oktober 2022 — 18:00

Theater Mienenspiel - Der Totenschacht - IN VERLEGUNG

Ein Livehörspiel
Werkhalle (EG)
Podcast
Verlegt

Einlass

18:00

Beginn

19:00

Eintritt VVK

17,90 €
zzgl. Gebühren

Schweden in der verregneten Gegenwart: Aus einem stillgelegten Bergwerksschacht werden die Leichen von vier Bergmännern geborgen. Die kupferhaltige Erde hat die Körper beinahe perfekt konserviert: Fast so, als seien sie erst vor wenigen Tagen gestorben – dabei liegt ihr düsteres Schicksal schon über sechzig Jahre zurück. Die junge forensische Archäologin Tessa und ihr Partner, der zynische Mediziner Morten, setzen alles daran, das Unglück und die seltsamen Vorkommnisse unter Tage zu rekonstruieren: Eine Reise in die Vergangenheit, in finstere Tiefen und in die düsteren Mythen der schwedischen Unterwelt…

Der Stoff greift Elemente aus jahrhundertealter Schauerliteratur zum schwedischen Bergwerk von Falun auf, in dem sich rätselhafte Katastrophen häuften. Modern kombiniert wird dies mit dem gefeierten Bestseller-Genre des Nordic Noir (vgl. Stieg Larsson, Jo Nesbø, Henning Mankells „Wallander“-Reihe). So formt sich eine rasant-düstere Geschichte auf zwei Ebenen: 1. Die Ermittlungen des Teams in der Gegenwart; 2. Die rätselhaften Vorkommnissen in hunderten Metern Tiefe vor vielen Jahrzehnten. Das Ergebnis? Ein effektvoller Abend mit Stimmen, Geräuschen, Atmos und Musik – zum Hören, Abtauchen, Miträtseln und gepflegten Gruseln!

Ein Livehörspiel ist Kopfkino für die Ohren: Die Sprecher*innen schlüpfen mit ihren Stimmen in verschiedenste Rollen, während die Geräuschemacherin ein Bergwerk akustisch zum Leben erweckt. Unterstützt wird sie von atmosphärischen Einspielungen und Live-Musik. Zusätzliche Atmosphäre schafft das Licht- und Bühnenkonzept. Den Zuhörer*Innen ist es überlassen, ob sie dem Geschehen auf der Bühne folgen oder mit geschlossenen Augen in ihre Fantasie abtauchen.

_________________________________________________________________________________

Über Mienenspiel

2013 hat sich Mienenspiel als Hochschulgruppe an der JGU-Mainz gegründet. Nach „Jekyll & Hyde“ entdeckte die Gruppe Livehörspiele für sich:  Mit „Der Leichenräuber“ (frei nach R.  L.  Stevenson, 2016), „Orson Welles und der Krieg der Welten“ (Philipp Neuweiler, 2017) und „Lazarus“ (Philipp Neuweiler, 2019) stießen sie auf große Resonanz und wurden zu zahlreichen Gastspielen eingeladen.  2018 spielten sie „Orson Welles“ in Koproduktion mit der Lauscherlounge Oliver Rohrbeck in Berlin (Die Drei ???). Das Stück wird vom OhrCast zu den besten Hörspielen 2018 gezählt. 2020 hat die Gruppe mit „Mienenspiels Mikroversum“ einen eigenen Hörspielpodcast ins Leben gerufen. Mit „Der Totenschacht“ gehen sie ihr nächstes großes Livehörspiel an.